Den Winterzandern auf der Spur

on

von Björn Lüdtke

Winterzander finden ist gar nicht so einfach. Björn angelte eine ganze Zeit um die Fische herum, bis er einen kleinen Trick anwendete, der zum Erfolg führte.

Nach kurzer Überlegung entschieden my “fishingbuddy” Volker und ich uns dazu, verschiedene Hafenbecken entlang unserer Hausstrecke am Rhein zu beangeln. Unser Ziel war es, den ersten Neujahres-Zander zu überlisten. Wir probierten es erst mit diversen Wobblern, aber auch nach über 2 Stunden stellte sich kein Erfolg ein. Nicht mal ein Fehlbiss oder ein kleiner Zupfer war uns gegönnt.

Schöner Winterzetti vom Rhein.

Da das Rheinwasser die letzten Tage drastisch gestiegen war, entschieden wir uns nun für das Angeln mit Gummifisch. Da aber im Revier grundsätzlich viel mit Gummifisch gefaulenzt wird, brauchten wir eine neue Technik und Taktik. Die Antwort war schnell gefunden: Cheburashka Bleikopfsystem von JENZI war die Lösung. Mit einem Stinger durch den Rivershad zusätzlich verfeinert, so sollte es klappen. Was ist der Effekt, der zum Fisch führt? Der Gummifisch schwimmt dadurch verkehrt herum, was in hoch frequentierten Angelrevieren den entscheidenden Unterschied oder Beißerfolg bringen kann.

Rivershad am Cheburashka-Bleikof. Da machte an diesem Tag den Unterschied.

Mal was neues, wie Schnitzel! (Anmk. der Red.: Originaltext Björn, wir wissen nicht, was das bedeutet) Ich steckte noch eine Powerrrasseln in den Schaufelschwanz und schon beim dritten Wurf kam der Biss. Noch dazu an einer Stelle, an der ich vorher 2 Stunden keinen einzigen Kontakt verzeichnen konnte. Hier gab es einen Einschlag in der Rute, der bis in die Füße ging. Super Jahresstart mit einem strammen Zander.

Grüße Björn Lüdtke, Team JENZI

Team JENZI

Team JENZI

Seit 1984 bietet das Familenunternehmen JENZI aus Plüderhausen bezahlbare Angelsportausrüstungin guter Qualität. Mehr Infos & Bezugsquellen unter www.jenzi.de
Team JENZI