Michael Kuhlmann….Eine kalte Nacht am Rhein

Wieder eine tolle Nacht auf dem Rhein….923177_642006585828613_293204998_n
Die Parameter standen gut, die Nacht sollte trocken bleiben. Also beschlossen Rico und ich raus zu fahren, um zu sehen, was die Waller in dieser Vollmondnacht “sagen”.

970120_642006079161997_213141582_nDie Temperaturen sollten auf 1 Grad Celsius sinken. Aufgrund dieser Temperaturen und der vielen Hochwasserperioden, in denen die Fische sich den Bauch vollgeschlagen haben, machten wir uns keine großen Hoffnungen. Am Angelplatz angekommen, legten wir direkt die Ruten raus und boten unsere Köder (Kalamari und Tauwurm) bei einer Wassertiefe von 3 Metern ziemlich oberflächennah (ca.50 cm)an.

942588_642007219161883_1297632364_nBeim Ausbringen der Ruten sahen wir die Waller schon am Grund liegen. Als nach 3 Stunden immer noch kein Biss kam, entschlossen wir uns, die Köder tiefer anzubieten (1,50 m bis 2,00 m). Und was soll ich sagen: Nach einer halben Stunde war die erste Rute krumm.

Doch den Fisch haben wir im Drill verloren, genau wie noch 2 Andere, bei denen die Montage einfach nicht hing. Wir entschlossen uns, diese auszutauschen, was uns genua wie die geänderte Präsentationstiefe Recht geben sollte. Danach lief alles glatt und wir konnten das Match noch mit 4:3 zu unseren Gunsten entscheiden.

943045_642005979162007_522188005_n
Gruß Michael Kuhlmann