Praxistest: Spirit und Nexxos 2500 vom Jenzi Raubfischteam Baden

barschBei unserem diesjährigen Fischen konnte Brian Gwynn einen schönen 38er Barsch landen. Er biss in einer Wassertiefe von 20 Metern beim Vertikalangeln auf unseren Jenzi River Shad in “brown”. Getestet hat er die Jenzi Spirit kombiniert mit der Jenzi Nexxos 2500. Durch ihre feine Spitzenaktion, konnte er den Köder sehr reizvoll präsentieren. Beim Drill hatte der Fisch nur geringe Chancen, somit hat sich die Kombo Spirit – Nexxos sich als sehr gut erwiesen. Bei den kurzen Fluchten des Barsches reagierte die Nexxos sehr schnell und verhindertet somit das Ausschlitzen des Hakens. Glückwunsch zu diesem schönen Stachelritter Brian.

 

 

 

 

rute

Kurzer Zusatz: Testbericht zur Ruten/Rolle-Combo, welche ich am Wochenende genaustens getestet habe. Die Rute: Spirit 2m Länge, bis 45 Gr Wurfgewicht. Sie sieht nicht nur gut aus, sie kann auch was! Durch die weiche Spitzenaktion hat man die genaue Kontrolle über den Köder und kann diesen dadurch sehr verführerisch präsentieren ohne dabei das Gefühl für den Köder und den Fisch zu verlieren! Man spürt jede Berührung, jeden Zupfer am Köder. Die Spirit ist dennoch so straff, dass der Anhieb ohne wenn und aber sofort durch geht. Sofern der Fisch den Haken im Maul sitzen hat, hängt der Fisch auch. Die Spirit spielt mit ihrer Aktion und das dazu gehörende Rückrad dem Fisch im Drill mit Leichtigkeit entgegen. Als Rolle benutzte ich die Nexxos 2500. Sie passt von Optik, Größe und Gewicht her sehr gut zur Spirit. Bei der Kurbel sind beim Kurbeln keine Drehgeräusche zu hören. Es ist auch kein Problem, den Fisch im Drill mit viel Druck an die Oberfläche zu ziehen. Auch bei größerem Zug ist die Stabilität jederzeit gewährleistet. Die Nexxos hält auch größerer Kälte stand. Dies äußert sich beispielsweise darin, dass die Kurbel nicht schwerläufig wird. Mein Fazit: Die Spirit und die Nexxos halten was sie Versprechen! TL euer Jenzi Raubfisch Team Baden

Team JENZI
Letzte Artikel von Team JENZI (Alle anzeigen)