Wallerphilosophie – Der Weg ist das Ziel

von Armin Adam, www.urian-guiding.de
Ich bin nun seit vielen Jahren leidenschaftlicher Welsangler. Immer wieder stelle ich mir allerdings diese eine Frage: Was ist mein Ziel?
Ist es mein Ziel, den größten Fisch zu fangen? Ist es die Zeit, um Abstand vom Alltag zu bekommen oder sich ständig weiter zu bilden, neue Strategien und Montagen zu entwickeln?

Ich möchte euch hier meine Sichtweise der Philosophie und der Passion Welsangeln näher bringen.
Wenn ich in der Dämmerung am meinem Hausgewässer sitze, vor mir die abgespannten Ruten. Die Sonne versinkt langsam hinter den Bäumen, die Fledermäuse kommen aus ihren verstecken, die Frösche beginnen ihr Lied und die Welt versinkt in ein faszinierendes Lichtschauspiel, dann ist das ein magischer Moment für mich.
Bild 1
Ist das mein Ziel? Die tollen Erlebnisse am Wasser, die einem beinahe den Verstand zu rauben scheinen?
Ist mein Ziel vielleicht der Fang, die ungebändigte Kraft eines Urfisches, der am anderen Ende der Schnur alles gibt, der versucht mit aller Kraft in ein Hindernis zu gelangen? Sind es Momente wie dieser, in dem das Ziel erreicht zu sein scheint oder ist es doch der natürliche Jagdtrieb in uns allen, der die ganzen Strapazen rechtfertigt?
Bild 2
Letzten Sommer saß ich 3 Tage am Flussufer im Schlamm, die Moskitos hatten ein Festmahl, meine Beine bedeckte eine dick verkrustete Schlammschicht. Meine Montagen lagen perfekt, ich rechnete minütlich mit einem Einschlag, aber es passierte nichts. Ganze 3 Tage lang passierte gar nichts. Erst als ich mein Tackle zusammenpacken wollte, ertönte meine Glocke und nach sehr kurzem Drill hielt ich einen knapp einmetrigen Fisch in den Händen. Ich war überglücklich meinen Zielfisch gefangen zu haben. Ist das aber das Ziel? Sich zu schinden, um einen Zwerg zu fangen, der gerade erst die Kinderstube verlassen hat?
Bild 3
Oft sitze ich abends daheim und überlege mir wie ich eine Montage verbessern, den Hakeffekt steigern oder Fehlbisse eliminieren kann. Wie kann ich legal in Deutschland erfolgreich angeln, wie erwecke ich einen Köderfisch zum Leben oder wie mache ich meine Tauwürmer noch fängiger. Oft teste ich dann am nächsten Tag gleich vor der Türe am Neckar, ob meine Idee auch das bewirkt, was ich mir vorstelle. Habe ich jetzt mein Ziel erreicht?
Bild 4
Jeder Welsangler hat andere Ziele, pauschalisieren kann man diese Ziele nicht. Ich für mich bin einfach zufrieden, wenn mein Weg zum Erfolg führt. Ob ich nun einfach einen tollen Sonnenuntergang erlebe, eine Schlammschlacht oder den Traumfisch fange. Jeder dieser Momente ist einzigartig für mich und ist meine Leidenschaft, die mir niemand nehmen kann. Diese Leidenschaft, die so viele Außenstehende nicht verstehen. Die Leidenschaft, sich auch über kleine Fische zu freuen und sich mit erfolgreichen Kollegen freuen zu können. Das ist die Passion mit der ich seit über 15 Jahren jedem meiner Freunde auf die Nerven gehe. Das Gefühl frei zu sein, eins mit der Natur und jeden Moment in sich auf zu saugen.
Der Weg von der Platzwahl, zur Montage, weiter zum perfekten Spot und letzten Endes der Erfolg, auch wenn es nur ein Halbstarker aus der Kinderstube ist. Mein Weg hat Erfolg gebracht und mein Ziel ist erfüllt.
Team JENZI

Team JENZI

Seit 1984 bietet das Familenunternehmen JENZI aus Plüderhausen bezahlbare Angelsportausrüstungin guter Qualität. Mehr Infos & Bezugsquellen unter www.jenzi.de
Team JENZI