Dropshot mit Naturködern

Das fertig montierte Caronlina-Rig
Das fertig montierte Caronlina-Rig

Textbeitrag: So sind wir an die Naturköder gekommen

Bei der Führung achteten wir darauf, den Köder mit nur kleinsten Bewegungen der Rutenspitze zu bewegen und sehr langsam einzuholen. Allem Anschein nach das richtige Rezept in diesen Tagen. Im relativ kurzen Zeitfenster bis zur Mittagszeit konnten wir so verschiedene Hechte, allerdings keine “Meter” zum Biss verleiten.

 

Senkstab: JENZI Teleskopsenkstab aus Fiberglas (4-teilig – Länge: 4 Meter)

Haken: JENZI Dropshot Hook Gr. 3/0
Blei: Geschossblei JENZI “bullet sinkers” (links im Bild)
Rute: Okinawa Speed spinning

 

Für diese Angelei empfehlen wir Ruten mit weicher Spitze und harten Rückgrat. Die neue Corrigator sensitive Spin eignet sich genau so dafür, wie unsere Empfehlungen aus dem JENZI Rutenfinder. Tight lines, euer JENZI Team.

Falls ihr die Methode nicht mit Naturködern erproben könnt (mangels Verfübarkeit) empfehlen wir alle klassischen Dropshotmontagen mit den Gummiködern aus dem JENZI Dropshotprogramm. Alle Montagen und Möglichkeiten werden in unserem Blogbericht “Dropshotangeln” näher erläutert.

Tipps & Tricks:Die klassische Dropshotmontage

Carolina-Rig

Texas-Rig

Dropshot-Haken

Dropshot-Köder

P1230957 P1230947 GOPR2421.MP4_0002 00035.MTS_0007 DCIM102GOPRO P1230945 P1230952 00035.MTS_0004

 

 

Team JENZI
Letzte Artikel von Team JENZI (Alle anzeigen)